© Olga Dudkova

  • SoundCloud Basic Black

Photo credit: Alexandra Pankratova

About

Gefühl, Leidenschaft, die Fähigkeit, das Publikum zu fesseln – das zeichnet die junge Sängerin Olga Dudkova aus. Ihre Musik ist von ihren sibirischen Wurzeln inspiriert. In ihrer Wahlheimat München begeistert sie mit ihrem individuellen Stil: ein Mix aus russischer Melancholie, Jazz-Harmonien und souligem Groove.

Schon als Kind erhält sie eine klassische Klavierausbildung und Gesangsunterricht. Als Teenager hört sie zum ersten Mal eine Jazz-Funk-Band und verliebt sich sofort in die Musik. Mit 18 zieht sie nach Deutschland, um Jazz-Gesang zu studieren. Sie beginnt eigene Lieder zu schreiben. Dabei entdeckt sie russische Volkslieder neu und lässt sie in ihre Kompositionen einfließen. Inzwischen steht sie regelmäßig auf großen Bühnen, etwa beim Bayrischen Jazzweekend, beim Südtiroler Jazzfestival oder beim „Take The A-Trane“-Festival in Salzburg. 

 

Stetige Weiterbildung ist ihr wichtig: Immer wieder nimmt sie an Workshops teil, darunter das „Berklee at Umbria Jazz Clinics“ in Italien oder das „New York Voices Vocal Jazz Camp“ in Slowenien. Olga wurde mit verschiedenen Stipendien ausgezeichnet. Dazu zählen das „Stipendium der Mark Lothar Stiftung“ und das „Deutschland Stipendium“, das sie sowohl 2016/2017 als auch 2018/2019 erhielt. 2018 bekam sie zudem ein Stipendium von der berühmten Jazz Quartett „New York Voices“ für das „New York Voices Vocal Jazz Camp“ in Ithaca, New York. 

 

Olga ist in ihrem Element, wenn sie ihre Liebe zur Musik teilen kann und das Publikum zum Mitgrooven bringt.

"Frisch, jung und einnehmend klingt Sängerin Olga Dudkova, wenn sie mit eigenen Songs und neu arrangierten Standards bestens unterhält. Mit ihrem flotten Trio lässt sie keinen unberührt"

                                                     - Michael Scheiner, Bayerisches Jazzweekend in Regensburg                        

Photo credit: Alexandra Chirkova